Enterprise

Digitale Audiobearbeitung in Perfektion
Hier setzen wir voll auf eine digitale Ausstattung für professionelles Editing, Mixing und Recording von Drums, Vocals und Synthesizer Sessions.

 

  • Blick auf den Arbeitsplatz

  • Zwei Große Monitore

    Für Effektiven Workflow
  • Dicke Wände

    Für Bestmöglichen Schallschutz

Der klimatisierte Raum ist speziell für unsere Bedürfnisse von HOFA berechnet worden und mit den Akustik-Modulen von Hofa ausgestattet und somit auf Mixing und Recording optimiert. Innerhalb des Studiokomplexes ist es zentral gelegen, grenzt an die neue Gesangskabine und der Amp Booth. Die Regie2 ist per Multicore mit der Showroom-Bühne und den Recording Räumen 1 und 2, sowie der Lounge verbunden. Auch ein Audio-/Video Intercom ist zwischen allen Räumen eingerichtet.

Bei Live-Sessions kann die Regie auch von Instrumentalisten genutzt werden.

Lastbut not least gibt es auch ein gemütliches Sofa und die obligatorische Lava-Lampe 🙂

Pult / Wandler

Soundcraft Si1 mit 48 exzellenten Wandlern auf MADI Interface im Verbund mit einer RME HdSP Karte

PreAmps:

Tegler Audio Vari Tube Channel Strip, Apology CAP-1974 (4fach API Clone), RME OctaMic

DAW

PC: Apple Mac Pro 2×2,93GHz 6Core, 48GB RAM, 3 Monitore
Software: Logic Pro X, ProTools
Plugins: Celemony (Melodyne Studio 5), Farbfilter (complete), HOFA (complete), Native Instruments (div), PSP (complete), Slate Digital (complete), Sonnox, Soundtower (div), Soundtoys (complete), SSL, Toontrack (EzMix), Voxengo (complete), Waves (Gold, CLA, div Bundles)

Abhören

2x Neumann KH310 + Subwoofer als Mix Nearfield
2x Neumann KH120 am Editing Arbeitsplatz

  • Preamp Rack

    Für Drum Aufnahmen
  • Daw Controller

    Um jederzeit die Kontrolle zu behalten
  • Der Channelstrip

    Für beste Vocalaufnahmen
  • Die Abhören zum Glück

  • Schnell ein Software Instrument einspielen

    kein Problem
  • Hardware Synths

    für jeden Fall
  • Die Wand der Gitarren

  • Immer in der Richtigen Stimmung

  • Gitarre oder Bass in die DI

    und jeden Amp Spielen

Echte Geräte: Dave Smith Prophet Rev 2, Roland JV-30, Thomann Digital Piano,

Virtual Instruments: East West (Play), Farbfilter (Twin), Native Instruments (div), Spectrasonics (Omnisphere), Toontrack (Superior Drummer 2+3, div Expansions), Waves (Codex, Elements), The Riser

Für Gitarristen: Hardware Tuner an der Wand, Kemper Amp, Radial Pro DI Box, Diverse Gitarren und Speaker für alle möglichen Bereiche

Connectivity

Kabel über Kabel… Im Enterprise laufen diverse Audioverbindungen aus den Räumen auf: 24x Drum Booth, 4x Vocal Booth, 4x Amp Booth, 4x Lounge, 24x Saal.
Außerdem Gibt es eine Querverbindung (16 Kanäle) zu der California Regie, um z.B: das Monitoring nutzen zu können.

In alle Richtungen liegen jeweils auch mindestens 2 Lautsprecher Leitungen für’s ReAmping und Cat6-Kabel für das Monitoring und Screen Sharing.

Weiterhin gibt es überall hin und zurück Video- und Audioverbindungen für das Intercom.

Und wenn es hart auf hart kommt, haben wir da noch ein paar Glasfaserkabel zwischen den Control Rooms, auf denen wir uns via MADI noch Signale hin und herschicken können…

  • Die Patchbay

    Routing nach außen und innen
  • Immer ein Kühler Kopf

    Dank ordentlicher Klima